Lab4more bedeutet mehr als nur die Messung von Laborwerten, wir bieten Ihnen zusätzlich eine ausführliche Befundinterpretation mit therapeutischen Hinweisen und Empfehlungen. Unser Untersuchungsspektrum ist abgestimmt auf explizite Fragestellungen der heutigen Zeit, wird kontinuierlich weiterentwickelt und angepasst an die Ansprüche fortschrittlich denkender Ärzte und Therapeuten. Wir beraten Sie umfassend, kompetent und individuell zur Diagnostik sowie zu therapeutischen Vorgehensweisen. Dazu bieten wir Ihnen regelmäßige Fortbildungen und Schulungen an. Lab4more steht insbesondere für einen hohen wissenschaftlichen Anspruch, für die Umsetzung innovativer Analytik durch stetige Entwicklung neuer Testverfahren und Einführung neuester Technologien.

 

Weiterlesen

Aktuelles

Neue Software zur Befunddarstellung

In Kürze starten wir unser neues Befundungsprogramm: Unzählige Arbeitsstunden, Hirnschmalz und literweise Kaffee hat es gebraucht, um eine neue Software zur Befunderstellung zu entwickeln. Auch viele Ihrer Anregungen sind in Darstellung und Wertung der Ergebnisse eingeflossen und konnten von uns entsprechend realisiert werden. Die Umstellung steht unmittelbar bevor und ist für die 32. Kalenderwoche geplant. […]

mehr lesen

No. 07 Mi. 9. Oktober 2019 Vortragsreihe Immunologie

“Vitamin D: Aktuelles zur Diagnostik und Therapie”: Die Labordiagnose eines Vitamin D Mangels sollte nicht alleine auf der 25-OH-Vitamin D Konzentration beruhen, sondern durch Bestimmung z. B. von Kalzium, Phosphat, alkalischer Phosphatase, Parathormon und 1,25-Dihydroxyvitamin D ergänzt werden. Die Empfehlungen zur Therapie eines Vitamin D Mangels beruhen auf wissenschaftlich gesicherten Effekten bei Rachitis, Osteomalazie und […]

mehr lesen

No. 08 Mi. 9. Oktober 2019 Vortragsreihe Neurostress

“Chronic Fatigue: Ein Update 2019” Referent: PD Dr. med. Wilfried Bieger Wann: 9. Oktober 2019, 17.30 – 19.30 Uhr Wo: Augustenstr. 10 (Bavariahaus), München

mehr lesen

No. 03T Sa./So. 19.-20. Oktober 2019 Herbst-Workshop von Lab4more und 5. Neuroworkshop der Neurolab Heidelberg

Schwerpunkt in diesem Jahr das Thema „Immunregulation durch Neurotransmitter“: Beste Beispiele dafür sind Patienten mit komplexen neurogenen Störungen, deren Immunsystem durch Stressoren messbar verändert ist. Neben Fachvorträgen erhalten Sie zahlreiche Fallbeispiele aus der Praxis. Referenten: Dr. med. Luitgard Baumeister-Jesch, PD Dr. med. Wilfried Bieger, Dr. med. Stephan Bortfeld, Dr. med. Andreas Weyenberg Ort: Heidelberg, NH […]

mehr lesen

So funktioniert Lab4more

Lab4more – mehr als nur ein Labor

Lab4more - Labor will mehr sein ...

... als die routinemäßig Abwicklung einer durch die finanziellen Grenzen unseres Gesundheitssystems eingeengten "Blutuntersuchung", die sich auf das Ausreichende und Notwendigste beschränkt.

... als der Erfüllungsgehilfe einer von institutionalisierten Geldverwaltern postulierten "Schulmedizin".

... für den Arzt, Therapeuten und den Patienten mit einer möglichst umfangreichen Sicht auf das verfügbare Spektrum von Labormethoden, unter Einbeziehung von Erfahrungen sowie Erkenntnissen der biochemischen Altersforschung, der funktionellen Immunologie und der orthomolekularen Medizin.

Lab4more - Labor bewirkt mehr ...

... da es sich als Teil der Präventivmedizin begreift und nicht erst zum Einsatz kommt, wenn klinische Beschwerden klinische Labordiagnostik notwendig machen.

... da es die Verbindung von biochemischer und immunologischer Funktionsanalytik mit dem vorhandenen Wissen über Ernährung, Bewegung und orthomolekularer Medizin herstellt.

... da ausgewählte Mediziner und Therapeuten in engstem Kontakt mit den Spezialisten von Lab4more stehen: Biochemikern, Immunologen und Ökotrophologen. Sie formulieren aus dem individuellen Befundbericht eine Anleitung, um Lebensgewohnheiten zu verändern, des "Lifestyle" sowie der Ernährung und bieten dazu wirksame orthomolekulare Therapieoptionen an.

Lab4more - Labor kann mehr weil ...

... es die in der heutigen Labormedizin verfügbaren fortgeschrittensten Technologien gezielt umsetzt, so dass individuelle und aussagekräftige diagnostische Profile entstehen.

... es die Vorteile moderner Großlaboratorien mit ihrer standardisierten Hochgeschwindigkeits-Diagnostik mit den Vorzügen kleiner, hoch spezialisierter Labore verschmilzt.

... auf der Grundlage ausführlicher Angaben des einsendenden Arztes oder Therapeuten ein individueller und ausführlicher Befundbericht entsteht.