Lab4more bedeutet nicht nur die Messung von Laborwerten, sondern bietet zusätzlich eine ausführliche Befundinterpretation mit therapeutischen Hinweisen und Empfehlungen. Unser Untersuchungsprogramm ist abgestimmt auf explizite Fragestellungen der heutigen Zeit und wird stets weiterentwickelt und angepasst an die Ansprüche fortschrittlich denkender Ärzte und Therapeuten. Wir beraten Sie umfassend, kompetent und individuell zu Diagnostik und therapeutischen Vorgehensweisen und bieten Ihnen regelmäßige Fortbildungen und Schulungen an. Lab4more steht besonders für einen hohen wissenschaftlichen Anspruch und für die Umsetzung innovativer Analytik durch stetige Entwicklung neuer Testverfahren und Einführung neuester Technologien.

Weiterlesen

Aktuelles

28.10.2017 – 01.11.2017 / 51. Medizinische Woche Baden-Baden

51. Medizinische Woche Baden-Baden Kongresshaus Lab4more bietet ein 4 stündiges, kostenfreies Seminar an zum Thema: Das Mikrobiom: Hype um Darmbakterien oder Schlüssel zur Gesundheit Samstag, 28.10.2017  14.00 – 18.00 Uhr Kongresshaus, Sitzungsraum 3 (1. OG) Kursleitung: Dr. Arzu Yalcin/Prof. Dr. med. Alexander Rondeck/Dipl.-Biol. Ingrid Frank/Dr. Annemarie Neuner-Kritikos   Download des Programmes (PDF)

mehr lesen

7. Oktober 2017 Vitamin D/K- Darm-Connection – Diagnostik und Therapie

Laborworkshop Die Vitamin D/K- Darm-Connection – Diagnostik und Therapie Spezialseminar am 7. Oktober im Courtyard by Marriott, in München Trainer: Dr. med. Bernd Löffler, Dipl. Biol. Ingrid Frank   Vitamin K war bisher in unserer Wahrnehmung „nur“ ein Gerinnungs-Vitamin. Dank der lebhaften Diskussion um den Wert von Vitamin D als Hormon, Immunmodulator und Knochenvitamin ist […]

mehr lesen

No.12 Mi. 20.09.2017 Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Zahnärzten

Vortragsreihe Lab4dent Thema: Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Zahnärzten Referenten: Prof. Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger, Dr. med. Rudolf Raßhofer Ort: München, Bavariahaus 17:30-19:30 Uhr

mehr lesen

No.04 Fr. – Sa. 13.10. – 14.10.2017 Herbstworkshop-Diagnose Rheuma!

Herbstworkshop Thema: „Diagnose Rheuma! Schwellung – Entzündung – Schmerz“ Referenten: PD Dr. med. Friedrich-W. Tiller, PD Dr. med. Wilfried P. Bieger, Dipl. Biol. Ingrid Frank, Dipl. Biol. Wolfgang Mayer, Dr. med. Johannes Wessolly,  N.N. Ort: Schloss Montabaur, Montabaur Ca. 20 Millionen Menschen sind in Deutchland von Rheuma, am häufi gsten von rheumatoider Arthritis, betroffen. Ständige […]

mehr lesen

So funktioniert Lab4more

Lab4more – mehr als nur Labor

Lab4more — Labor will mehr...

...sein als die routinemäßig Abwicklung einer durch die finanziellen Grenzen unseres Gesundheitssystems eingeengten »Blutuntersuchung«, die sich auf das Ausreichende und Notwendigste beschränkt.

...sein als der Erfüllungsgehilfe einer von institutionalisierten Geldverwaltern postulierten »Schulmedizin«.

...sein für den Arzt, den Therapeuten, den Patienten durch eine möglichst umfangreiche Sicht auf das zur Verfügung stehende Spektrum von Labormethoden, unter Einbeziehung von Erfahrungen und Erkenntnissen der biochemischen Altersforschung, der funktionellen Immunologie und der orthomolekularen Medizin.

Lab4more — Labor bewirkt mehr...

...da es sich als Teil der Präventivmedizin begreift und nicht erst zum Einsatz kommt, wenn klinische Beschwerden klinische Labordiagnostik notwendig machen.

...da es die Verbindung von biochemischer und immunologischer Funktions-Analytik mit dem vorhandenen Wissen über Ernährung, Bewegung und orthomolekularer Medizin herstellt.

...da ausgewählte Mediziner und Therapeuten in engstem Kontakt mit den Spezialisten der Lab4more: Biochemikern, Immunologen, Ökotrophologen - aus dem individuellen Befundbericht eine Anleitung zur Veränderung der Lebensgewohnheiten, des »Lifestyle« und der Ernährung formulieren und wirksame orthomolekulare Therapieoptionen anbieten können.

Lab4more — Labor kann mehr...

...weil es die in der heutigen Labormedizin verfügbaren fortgeschrittensten Technologien gezielt umsetzt, so dass individuelle und aussagekräftige diagnostische Profile entstehen.

...weil es die Vorteile moderner Großlaboratorien mit ihrer standardisierten Hochgeschwindigkeits-Diagnostik mit den Vorzügen kleiner, hoch spezialisierter Labore verschmilzt.

...weil auf der Grundlage ausführlicher Angaben des einsendenden Arztes oder Therapeuten ein individueller und ausführlicher Befundbericht entsteht.