Im Herbst 2007 lief eine bis dato in Deutschland nicht gekannte Welle der Übernahme medizinischer Laboratorien durch Investoren und Großlaboratorien. Die Industrialisierung der Labormedizin war im vollen Gange. Der, nicht unerwünschte, Preisverfall massenweise „produzierter“ Laborparameter geht seitdem einher mit immer größerer Entfremdung des medizinischen Labors von den Empfängern seiner Leistungen. Im Großlabor hat die Ökonomie eindeutig Vorrang vor individueller Zuwendung zum einsendenden Arzt oder Institut, dem Therapeuten oder dem Patienten.

Diesem Trend entzieht sich die Lab4more mit ihrem Anspruch „mehr als nur Labor“ seitdem ganz bewusst und erfolgreich.

Ausgehend von den im Herbst 2007 übernommenen Assets des ANT.OX – Konzepts von PD Dr. W. P. Bieger hat die Lab4more seitdem kontinuierlich ihr Programm einer eigenständigen ganzheitlichen Labordiagnostik in der Integration von speziellen labordiagnostischem Angebot, individualisierter Befundung und Beratung sowie Therapiekonzepten entwickelt.

Schritte auf diesem Weg waren

  • Übernahme der Immumed GmbH (Mai 2008)
  • Kooperation mit dem MVZ Labor Bavariahaus (Januar 2010)
  • Kooperation mit den Medizinischen Laboratorien Düsseldorf (März 2010)
  • Erweiterung der vorhandenen Kompetenz im Bereich der
    zahnmedizinischen Labordiagnostik durch die Übernahme
    der Assets der ehemaligen Parident GmbH und damit Abrundung
    des Konzept durch hohe Fachkompetenz auch in der
    Parodontitisdiagnostik (November 2012)

Heute ist die Lab4more Partner von mehr als 500 Ärzten, Zahnärzte, Heilpraktikern, Instituten und Therapeuten im In- und Ausland.

Mehr als 40 Fortbildungsveranstaltungen mit insgesamt mehr als 1000 Teilnehmern im Jahr 2014 belegen den Bedarf an dem von der Lab4more vertretenen Konzept.