Referentin: Dipl.-Biol. Ingrid Frank
Datum: 29. Januar 2020 von 17.30 bis 19.30 Uhr
Ort: Augustenstr. 10 (Bavariahaus), München

Ernährungsberatung: Was bringt die molekulare Allergiediagnostik?
Die molekulare Allergiediagnostik hat sich im Routinealltag fest etabliert. Im Vergleich zur konventionellen, extraktbasierten Allergiediagnostik ermöglicht sie, Sensibilisierungen wesentlich differenzierter zu bestimmen. Davon profitieren Allergiker, bei denen die klassischen Methoden der Allergiediagnostik an ihre Grenzen stoßen. Doch nicht nur in der Diagnosestellung hat sich dieses neue Testverfahren bewährt, darüber hinaus bietet es dem Patienten eine maßgeschneiderten Auswahl der spezifischen Immuntherapie. Aber: Wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen dieser relativ neuen diagnostischen Methode und den klassischen Allergietests? Was leistet die molekulare Allergiediagnostik und bei welchen Fragestellungen findet sie ihren Einsatz?
Diesen Fragen geht Dipl.-Biol. Ingrid Frank in ihrem Vortrag nach und zeigt anhand von Fallbeispielen einen sinnvollen und zielorientierten Algorithmus von traditioneller und molekularer Allergiediagnostik auf.

Eine Anmeldung wird erbeten bis spätestens 24. Januar 2020.

Bei Fragen zum Ablauf der Veranstaltung können Sie sich jederzeit gerne an marketing@lab4more oder telefonisch an 089 – 543 217 0 wenden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.