Bei einer Histaminintoleranz gerät die Aufnahme, Produktion und der Abbau von Histamin im Körper in ein Ungleichgewicht. Die Folge: zu viel Histamin. Darauf reagieren manche Menschen überempfindlich und zeigen vielfältige Symptome, die jedes Organsystem betreffen können. Obwohl Histaminstörungen weit verbreitet sind, werden sie bis heute oft nicht ausreichend diagnostiziert und therapiert.
 
Am Mittwoch, 21. Juli 2021 um 18.00 Uhr laden wir Sie ein, am Webinar „Histaminintoleranz – Ursachen erkennen und Symptome gezielt behandeln“ teilzunehmen. Dipl.-Biol. Ingrid Frank spricht detailliert die Ursachen sowie daraus resultierende Symptomatiken an und erläutert Ihnen die Möglichkeiten einer sicheren Diagnostik und effektiven Therapie. Der Vortrag dauert etwa 45 Minuten. Im Anschluss haben Sie ausreichend Gelegenheit, Ihre Fragen an die Referentin zu richten.
 
Wenn Sie sich für die Teilnahme interessieren, bitten wir Sie eine kurze E-Mail an marketing@lab4more.de zu senden. Sie erhalten einige Tage vor dem Webinar von uns den Link zum Einwählen.
 
Bitte beachten Sie, dass es sich hier um eine medizinische Weiterbildung handelt, die ausschließlich Ärzten und Therapeuten vorbehalten ist.