Thomas Thust, Heilpraktiker und Leiter einer Fortbildungsakademie in München, behandelt in seiner Praxis vermehrt Patienten mit chronischen Erkrankungen. Für seine Diagnosestellung bedient er sich einer ausführlichen und differenzierten Labordiagnostik. Dies ist aus seiner Sicht ein sehr wesentliches Arbeitstool und Voraussetzung für einen individuellen Therapieplan. In seinem Vortrag beschreibt Thust, wie eine strukturierte Stuhldiagnostik mit der zusätzlichen Analyse von Entzündungsparametern im Stuhl den Weg zu Defiziten in den Bereichen Neurotransmitter und Vitalstoffen sowie zu erhöhten Entzündungen und Unverträglichkeiten zeigt.
 
Chronische Gesundheitsstörungen – Labordiagnostik und therapeutische Möglichkeiten